Newsticker

Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

TITANIC Romantik: Powersätze fürs erste Rendezvous (für Frauen)

  • "Es stört dich doch nicht, daß ich meine Mutti mitgebracht habe?"
  • "Und damit das gleich mal klar ist: Die Größe spielt eine Rolle."
  • "Du mußt unbedingt meine besten Freundinnen kennenlernen: Amalia, Barbara, Chiara, Daniela, Elvira, Franziska, Gisela, Hanna, Isa..."
  • "Ich schaue bei Männern nicht so aufs Äußere. Schade, daß du auch in deinem Innersten abgrundtief häßlich bist."
  • "Es stört dich doch nicht, daß ich meine Brüder Hassan, Mehmet und Ahmed mitgebracht habe?"
  • "Oje, wenn du die Frau schon für schwierig hältst..."
  • "Ich suche ja eher den Typ Versorger."
  • "...Jenna, Klara, Lisa, Maria, Nicola, Olivia, Petra..."
  • "Darf ich vorstellen: mein Ex. Er kann dir im Notfall ein paar Tips und Hilfen geben."
  • "Laß uns wilden Sex gleich hier auf dem Tisch haben! Das ist das, was ich gerne zu diesem italienischen Kellner sagen würde, rrrrrrrr...."
  • "Es stört dich doch nicht, daß ich den Standesbeamten mitgebracht habe?"
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

TITANIC Romantik: Powersätze fürs erste Rendezvous (für Männer)

  • "Ich bin der Kalle, aber meine besten Freunde nennen mich Dracula."
  • "Du hast da was am Zahn! Ach, das ist ein Zahn? Oh, naja dann…"
  • "Tooor, Tooor, Tooor!"
  • "Nach diesem kleinen Exkurs möchte ich abschließend noch kurz auf den sogenannten Duhem-Quine-Holismus eingehen."
  • "Kunstinteresse? Seh' ich aus wie ein Schwuli, oder was?"
  • "Ich kenn' sogar noch mehr exotische Wichstechniken."
  • "Putzen, harharhar, putzen!"
  • "Ich bin wirklich kein Moslem, aber so eine Burka würde dir sicher gut stehen!" 
  • "Nächsten Samstag wieder? Da geh' ich mit Atze und Bomber Zecken klatschen, aber vielleicht kann ich Mittwoch was freischaufeln."
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

TITANIC Karriere: Powersätze fürs Bewerbungsgespräch (2)

  • "Das Viertelstündchen, das ich zu spät bin…"
  • "Schicker Anzug. Kik?"
  • "Ach, wissen Sie, Erfahrung wird überbewertet."
  • "Jaja, Teamgeist und Einsatzwille. Laberrhabarber!"
  • "Sieh an, Frau in Führungsposition. Naja, eine Schönheitskönigin sind Sie ja nicht gerade."
  • "Entschuldigen Sie, daß ich lache, aber Ihre Nase…"
  • "Keine Sorge, ist nur Plastikkotze. Haha!"
  • "Willst wohl wieder raus aus dem Schwitzkasten, wa?"
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

TITANIC Karriere: Powersätze fürs Bewerbungsgespräch (1)

  • "Ja leck mich fett, ham Sie das aber gemütlich hier."
  • "Stört es Sie etwa, daß ich meine Mutti mitgebracht habe?"
  • "Stärken? Wie meinen Sie das jetzt genau?"
  • "Und Sie mich erst!"
  • "Meine Vision: der mächtigste Betriebsrat, den dieses Land je gesehen hat."
  • "Riechen Sie hier so nach nassem Hund?"
  • "Wär' doch schade, wenn dem Laden was passiert..."
  • "Da! Ein dreiköpfiger Affe!"

Aktuelle Startcartoons

Heftrubriken

Briefe an die Leser

 Gruselig, »FAZ«!

Man sagt ja, dass Print tot sei. Du scheinst das zwar zu bestätigen, aber zu Deinem Vorteil zu nutzen, um, glaubt man Deiner Schlagzeile »Schäuble nennt weitere Details zur CDU-Spendenaffäre«, brisante Informationen direkt aus der Gruft zu erhalten! Zu so viel journalistischer Einsatzbereitschaft gratuliert todernst

Deine Titanic

 Cześć, Koma-Transporte aus Polen!

Wir sind ja nicht anspruchsvoll, aber von einem Speditionsunternehmen erwarten wir schon, dass die Fahrer/innen zumindest zwischendurch mal bei Bewusstsein sind.

Da entscheiden wir uns doch lieber für die Konkurrenz von Sekundenschlaf-Logistik!

Wache Grüße von Titanic

 Höchst bedauerlich, Verkehrsunternehmen RVSOE,

dass Dir der Fachkräftemangel – wie so vielen anderen Unternehmen auch – zu schaffen macht. Also leuchtet es uns schon ein, dass Du bei der Suche nach neuem Personal nicht wählerisch sein kannst. Aber sag mal: Wie ernst ist es Dir mit der Aussage, dass sich »auch Quereinsteiger« melden könnten, um Deine Busse zu steuern? Passen die denn überhaupt durch die schmalen Türen?

Ist schon längst ausgestiegen: Titanic

 Bisher unbekannte Seiten, Josef Ackermann,

ehemaliger Chef der Deutschen Bank, zeigten Sie im Interview mit der Bunten, der Sie erzählten, dass Ihre Familie für Sie relevanter sei als all der schnöde Zaster: »Liebe ist viel wichtiger als Geld.« Was man halt so erzählt, wenn einem mindestens drei Immobilien gehören und es etwas dauert, die Millionen auf dem Konto zu zählen.

Auch Ihr Blick nach unten ist milder geworden, weil Sie so viel von Ihrer Frau gelernt haben: »Sie hat mich weicher und sensibler gemacht gegenüber Menschen, die nicht so leistungsfähig sind.« Was Ihren Heiligenschein allerdings etwas trübt, ist Ihr Umgang mit Autos. Große bräuchten Sie nicht mehr, aber: »Im Tessin fahre ich den Fiat Cinquecento, den ich meiner Frau geschenkt habe.« Voll den sensiblen Menschenfreund raushängen lassen, dann aber der eigenen Frau das Auto wegnehmen?

So richtig scheinen Sie Berufs- und Privatleben doch noch nicht trennen zu können, bilanziert Titanic

 O Gott, liebe »Tagesschau«!

Du titelst »Weniger Butter auf dem Brot«. Das hat uns geschockt. Wann wird es zu den nächsten Eskalationsstufen »Weniger Ketchup zu den Pommes«, »Weniger Bratensoße an Weihnachten« und »Weniger Limo in der originalen Paulaner Spezimischung« kommen?

Weniger Butter bei die Fische wünscht sich bei diesen Entwicklungen: Titanic

Vom Fachmann für Kenner

 Falscher Titel

Kürzlich habe ich einen Brief meiner ehemaligen Universität erhalten, dass ich mich, da ich in meiner Abschlussarbeit in Gletscherwissenschaften plagiiert haben soll und mir mein Titel nun aberkannt wird, fortan bitte nicht mehr Glaziologe, sondern lediglich Halbglaziologe nennen soll.

Ronnie Zumbühl

 Frage an die bovine Orthopädie

Haben Buckelrinder überhaupt eine Chance, je die Haltungsform »Premium« zu erreichen?

Torsten Gaitzsch

 Alte Grabräuber-Weisheit

Das letzte Hemd hat keine Taschen und man kann ins Grab nichts mitnehmen. Was man aber sehr wohl kann: aus dem richtigen Grab viel herausholen.

Jürgen Miedl

 Das Ende ist nah!

Wenn man aus dem radiologischen Zentrum kommt, fällt der Blick sogleich auf die gegenüberliegende Neuapostolische Kirche. Jesus überstrahlt eben doch alles.

Teresa Habild

 Verrücktes Kapitalismus-Experiment

Was würde wohl passieren, müssten alle Soldaten ihre Munition selbst bezahlen?

Katharina Greve

Vermischtes

Erweitern

Das schreiben die anderen

Titanic unterwegs
30.05.2024 Frankfurt, Museum für Komische Kunst »POLO«
30.05.2024 Frankfurt, Museum für Komische Kunst Hans Traxler: »Die Dünen der Dänen«
30.05.2024 Frankfurt, Museum für Komische Kunst »F. W. Bernstein – Postkarten vom Ich«
01.06.2024 Hamburg, Altonale-Festival Ella Carina Werner