Newsticker

Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powerphrasen für den Stammtisch

  • "Alles was recht ist..."
  • "Ich hab' ja nichts gegen Ausländer, aber..."
  • "... das wird wirklich immer mehr und..."
  • "... Spielplätze überfüllt mit denen, vollkommen unbenutzbar..."
  • "HÄHÄHÄHÄ! HÄHÄHÄHÄ! RÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜLPS! HÄHÄHÄHÄ!"
  • "... die ganzen Ausländerweiber mit den Kopftüchern, und wie die immer schauen..."
  • "... bräuchten wir endlich wieder einmal einen starken Mann!"
  • "... der XY hat sogar studiert und der sagt das auch..."
  • "Ich bin wirklich kein Nationalsozialist; also zumindest bin ich nicht offiziell bei der NSDAP! Ein Nazi bin ich natürlich schon."
  • "Ich bin ja für den Frieden, aber wenn ein Weltkrieg her muß, dann muß eben ein Weltkrieg her!"
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für Entschuldigungen

  • Ich schwöre, das wird nie wieder vorkommen… also, ab jetzt!
  • Das war ich nicht, das war Gott!
  • Dieser Tankstellen-Blumenstrauß für 1,99 Euro beweist, daß es mir ernst ist!
  • Ich kann nichts dafür. Mein Über-Ich hat Burnout!
  • Mir war nicht ganz klar, wie Du "Geheimnis" eigentlich definierst.
  • Dieses All-Inclusive-Entschuldigungspaket gilt ab sofort bis Ende 2016.
  • Reue? Ja, also es tut mir schon leid, daß Du das jetzt mitbekommen hast!
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für Enkeltrickbetrüger

  • Mensch, im Gegensatz zu mir hast du dich überhaupt nicht verändert!
  • Es stört dich doch nicht, daß ich deine Tochter mitgebracht habe?
  • Hast mich wohl vergessen, was?
  • Oma, Oma! Ich war im Fernsehen!! Aktenzeichen XY, du kennst doch die Sendung!
  • Ja, grüß dich! Jetzt rate mal, wer dran ist... Okay, wenn du das sagst.
  • Herzlich willkommen bei O2. Für Trickbetrug wählen Sie bitte die 1, für Wohnungseinbruch die 2. Für alle anderen Seniorendelikte wählen Sie die 3. Oder sagen Sie "Pate", um direkt mit einem hochqualifizierten Mitarbeiter verbunden zu werden.
  • Ich habe dir schon mal die Tabletten vorbereitet.
  • Guten Tag, Maschmeyer mein Name. Ich möchte heute mal etwas ganz Neues an Ihnen ausprobieren. 
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für Notfallpatienten

  • "Können wir auf dem Weg noch an 'ner Tanke halten? Ich habe gar kein Dosenbier dabei."
  • "Ist das schon die Hölle? Sind Sie dieser Hitler?"
  • "Ich fühle mich so hilflos, Herr Doktor – an Ihrer Stelle würde ich das ausnutzen."
  • "Schwester Manuela? Auch ein geiler Name für einen Todesengel."
  • "Ich befürchte, daß es zu einer primösen Anschwellung des Herzstachels kommt."
  • "Zum Friedhof hätte der Fahrer aber links abbiegen müssen..."
  • "Ach nee, Hitler war ja gar kein Arzt. Sie müssen Dr. Goebbels sein."
  • "Wir müssen noch einmal zurück, mein Hemd hat Taschen!"
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für die Elefantenrunde

  • "Was machen Sie denn hier, Herr Rösler?" 
  • "Ach, Sigmund Gottlieb moderiert heute gar nicht? Na, dann gehe ich wieder..."
  • "Äh, definieren Sie 'Wahlversprechen'."
  • "Ich danke allen, die FDP gewählt haben. 4,2 Prozent sind mehr als wir erwartet haben."
  • "Was machen Sie denn hier, Herr Kohl?" 
  • "Selbstverständlich freue ich mich auf die Große Koalition – ich habe auch nie etwas anderes behauptet." 
  • "Sind Sie sicher, daß Sie Schwarz-Grün nicht wollen, Herr Trittin? So könnten Sie zumindest Kinder- und Jugendminister werden." 
  • "Ich danke allen, die SPD gewählt haben. 18,3 Prozent sind mehr als wir erwartet haben."
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für Pep Guardiola

  • "Der Trainingsplan für die kommenden Wochen: viel rennen, viel schwitzen und dann noch irgendwas mit Medizinbällen."
  • "Wie das mit dem Abseits funktioniert, habe ich noch nie wirklich verstanden."
  • "Meine Vorbilder: Jürgen Klinsmann, Louis van Gaal und Christoph Daum."
  • "Der FC Bayern zahlt mir gerade mal 15 Mio. brutto im Jahr. Aber ich habe gehört, daß man es mit den Steuern hier nicht so eng sieht."
  • "Ehrlich gesagt: Ich habe genug Titel geholt. Und Bayern doch auch. Nach dem Sabbatical kann ich nur sagen: Lassen wir es ruhig angehen."
  • "Ich kann sogar schon auf deutsch zählen: 57, 58, 59, 60."
  • "Wichtig ist Überzahl in Ballnähe und schnelles Umschalten. Das erhöht nach einem Rebound die Chance auf einen Touchdown."
  • "Dante, Schweinsteiger, Ribéry, Müller, Götze, Lewandowski – ein Platz unter den ersten Zehn sollte realistisch sein."
  • "So, Pressekonferenz beendet. Die zwanzig Euro Eintritt entrichten Sie bitte am Ausgang."
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für den Femen-Protest

  • "Darf ich Ihnen meine Brüste vorstellen? Ich nenne sie 'Angelina' und 'Jolie'!"
  • "Ziehen Sie sich bitte wieder an, Frau Schwarzer!" 
  • "Fuck Patriar-ar-ar... Fuck Patriarier... Ach, Fuck Fremdwörter!" 
  • "Ich protestiere doch gar nicht, Herr Wachtmeister – ich laufe immer so rum..."
  • "Gestatten, Gabriel! Sigmar Gabriel! Es stört Sie doch nicht, daß ich meine Brüste auspacke?"
  • "Zieh dich bitte wieder an, Mutter!"
  • "Brüste, Brüste, Brüste – wie mich das anödet..."

Aktuelle Startcartoons

Heftrubriken

Briefe an die Leser

 Sie, Victoria Beckham,

Sie, Victoria Beckham,

behaupteten in der Netflix-Doku »Beckham«, Sie seien »working class« aufgewachsen. Auf die Frage Ihres Ehemanns, mit welchem Auto Sie zur Schule gefahren worden seien, gaben Sie nach einigem Herumdrucksen zu, es habe sich um einen Rolls-Royce gehandelt. Nun verkaufen Sie T-Shirts mit dem Aufdruck »My Dad had a Rolls-Royce« für um die 130 Euro und werden für Ihre Selbstironie gelobt. Wir persönlich fänden es sogar noch mutiger und erfrischender, wenn Sie augenzwinkernd Shirts mit der Aufschrift »My Husband was the Ambassador for the World Cup in Qatar« anbieten würden, um den Kritiker/innen so richtig den Wind aus den Segeln zu nehmen.

In der Selbstkritik ausschließlich ironisch: Titanic

 Dear Weltgeist,

das hast Du hübsch und humorvoll eingerichtet, wie Du an der Uni Jena Deiner dortigen Erfindung gedenkst! Und auch des Verhältnisses von Herr und Knecht, über das Hegel ebenfalls ungefähr zur Zeit Deiner Entstehung sinnierte. Denn was machst Du um die 200 Jahre später, lieber Weltgeist? Richtest an Deiner Alma Mater ein Master-Service-Zentrum ein. Coole Socke!

Meisterhafte Grüße von Deiner Titanic

 Wussten wir’s doch, »Heute-Journal«!

Deinen Bericht über die Ausstellung »Kunst und Fälschung« im Kurpfälzischen Museum in Heidelberg beendetest Du so: »Es gibt keine perfekte Fälschung. Die hängen weiterhin als Originale in den Museen.«

Haben Originale auch schon immer für die besseren Fälschungen gehalten:

Deine Kunsthistoriker/innen von der Titanic

 Grunz, Pigcasso,

malendes Schwein aus Südafrika! Du warst die erfolgreichste nicht-menschliche Künstlerin der Welt, nun bist Du verendet. Aber tröste Dich: Aus Dir wird neue Kunst entstehen. Oder was glaubst Du, was mit Deinen Borsten geschieht?

Grüße auch an Francis Bacon: Titanic

 Hallo, faz.net!

»Seit dem Rückzug von Manfred Lamy«, behauptest Du, »zeigt der Trend bei dem Unternehmen aus Heidelberg nach unten. Jetzt verkaufen seine Kinder die Traditionsmarke für Füller und andere Schreibutensilien.« Aber, faz.net: Haben die Lamy-Kinder nicht gerade davon schon mehr als genug?

Schreibt dazu lieber nichts mehr: Titanic

Vom Fachmann für Kenner

 Kehrwoche kompakt

Beim Frühjahrsputz verfahre ich gemäß dem Motto »quick and dirty«.

Michael Höfler

 Überraschung

Avocados sind auch nur Ü-Eier für Erwachsene.

Loreen Bauer

 Teigiger Selfcaretipp

Wenn du etwas wirklich liebst, lass es gehen. Zum Beispiel dich selbst.

Sebastian Maschuw

 Tiefenpsychologischer Trick

Wenn man bei einem psychologischen Test ein Bild voller Tintenkleckse gezeigt bekommt, und dann die Frage »Was sehen Sie hier?« gestellt wird und man antwortet »einen Rorschachtest«, dann, und nur dann darf man Psychoanalytiker werden.

Jürgen Miedl

 Einmal und nie wieder

Kugelfisch wurde falsch zubereitet. Das war definitiv meine letzte Bestellung.

Fabian Lichter

Vermischtes

Erweitern

Das schreiben die anderen

Titanic unterwegs
24.04.2024 Trier, Tuchfabrik Max Goldt
25.04.2024 Köln, Comedia Max Goldt
27.04.2024 Schwerin, Zenit Martin Sonneborn mit Sibylle Berg
28.04.2024 Lübeck, Kolosseum Martin Sonneborn mit Sibylle Berg