Newsticker

Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für den Traum

  • "Nein, Sie hören mir zu: Ich brauche keine Hose und den blöden Job brauch' ich auch nicht!"
  • "Ja ja, erst ziehen wir uns aus und dann verwandelst du dich wieder in meinen Klavierlehrer – nein, danke!"
  • "Wahnsinn! Ich, ein Fußballprofi! Ich auf der Ersatzbank von Bayer Leverkusen!"
  • "Hihi, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, kitzeln die Vogelspinnen unter der Bettdecke ganz ulkig."
  • "Jaha, ich esse Vollfettjoghurt – WEIL ICH ES KANN!"
  • "Doch, ich kann fliegen. Aber der riesige Aasgeier, der wie meine Mutter aussieht, macht mir Sorgen."
  • "Tja, in der Schule hast du mich damals immer ignoriert, aber hier ... halt, warte doch!"
  • "WUFF WUFFWUFF GRRRRRWUFF WUFF WUFF!!!"
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für die Bescherung

  • "Jetzt fühle ich mich schlecht, weil ich für dich nur ein Iphone habe!"
  • "Ist das Geschenk ironisch gemeint?"
  • "So einen Edeka-Gutschein kann man ja immer gebrauchen!"
  • "Toll! Und wie entsorgt man das?"
  • "Du wirst mir das jetzt natürlich wieder nicht glauben, aber auf dem Weg hierher hat mich eine Horde wütender Islamisten überfallen und mir alle meine kreativen und geschmackvollen Geschenke für dich geraubt!"
  • "Läuft wohl nicht so gut mit der Firma, hm?"
  •  "Und deshalb, liebe Kinder, dachte ich mir, lasse ich mich zur Feier des Tages von euch an dieses Kreuz nageln!"
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze fürs Gourmetrestaurant

  • "Fick die Scheiße, schmeckt das gut!"
  • "Lecker. Einfach lecker."
  • "Ich feiere den Seeteufel hart!"
  • "Randvoll bitte!"
  • "Ich geb Ihnen gleich Tannine!"
  • "Die Lammhaxe mit der Honigsauce – ein Gericht!"
  • "Büschen teuer is' aber schon!"
  • "Na ja, Hauptsache satt!"
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für Alexander Gauland

  • "Das weiß ich nicht."
  • "Zu dem Thema kann ich Ihnen nichts sagen."
  • "Keine Ahnung."
  • "Woher soll ich das wissen?"
  • "Dafür bin ich kein Fachmann."
  • "Das ist mir nicht bekannt."
  • "Äh ... Hm ... Tja ..."
  • "Da! Schauen Sie! Hinter Ihnen! Ein dreiköpfiger Flüchtling!"
  • "Tut mir leid, ich muss jetzt ganz schnell weg ... Tüdelü und heil Hitler!"
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für den Galeriebesuch

  • "Anselm Kiefer? Kenn ich! Der war doch Stürmer bei Schalke."
  • "Ach, das ist ein Luftfeuchtigkeitsmesser? Ich finde es trotzdem das beste Stück der Ausstellung!"
  • "Schonmal was von Fluchtpunktkonstruktion gehört?!"
  • "Ich geb dir gleich 'Neue Sachlichkeit'!"
  • "Das wär doch auch was für Lars' Junggesellenabschied nächsten Samstag!"
  • "Das Bild könnte ich mir gut im Wartezimmer von Dr. Weking vorstellen."
  • "A propos: es näßt schon wieder ganz arg."
  • "Wenn keine rote Samtschnur drum ist, kann ich mich auch draufsetzen."
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für Bestatter

  • "Sie da! Sie scheinen mir etwas blaß um die Nasenspitze herum. Schon mal ans Sterben gedacht? Schauen Sie sich ruhig mal um.“
  • "Sie sehen aus, als Sei Ihnen ein Angehöriger weggestorben, kann das sein? Nicht? Schade."
  • "Ein eigener Sarg! Das wär's doch. Wie wir damals mit den Nasen an den Schaufenstern klebten."
  • "Zigarette?"
  • "Den Hund können Sie mit reinnehmen, aber den Löffel bitte am Eingang abgeben. Spaß!"
  • "Feuerbestattung bei uns für ganz wenig Asche."
  • "Die letzte Kreuzfahrt ist immer die beste."
  • "Boxspringsärge? Aber sicher."
  • "Hiiiineingestorben, verehrte Damen und Herren."
Nur diese Kategorie anzeigen:Powersätze Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Powersätze für die Groko-Verhandlungen

  • "Igitt! Wer hat denn die Rechtsradikalen von der CSU eingeladen?"
  • "Meine Bedingung für Koalitionsgespräche: Markus Feldenkirchen vom 'Spiegel' darf alles mitschreiben."
  • "Also eigentlich würde ich viel lieber mit der AfD koalieren ..."
  • "Herr Lindner, was machen Sie denn hier?"
  • "Kommt jemand mit raus auf den Balkon, eine rauchen?"
  • "Ich versichere Ihnen: Das ist jetzt wirklich die letzte Große Koalition. Nächstes Mal scheitert die SPD nämlich an der Fünfprozenthürde."
  • "Kommt jemand mit raus auf den Balkon, den Lindner runterschmeißen?"
  • "Es ist besser, nicht zu grokolieren, als falsch zu... Aua! Aua! Warum ohrfeigt ihr mich...?"

Aktuelle Startcartoons

Heftrubriken

Briefe an die Leser

 Sauber, Annalena Baerbock!

Sauber, Annalena Baerbock!

»Wenn ich nicht wählen gehe, dann stinkt es. Dann wird es braun«, werden Sie von der Bild zitiert. Weiter: »Wer überlegt, welches Waschmittel er kauft, kommt auch nicht auf die Idee, die Wäsche gar nicht mehr zu waschen – weil wir verstanden haben, dann wird es dreckig, und dann stinkt’s. Und genauso ist es in der Demokratie.«

Ein Vergleich, der sich gewaschen hat – porentiefreine Poesie! Bei dem Talent sollten Sie ernsthaft in Erwägung ziehen, es dem Kollegen Habeck gleichzutun und sich an Ihren ersten Roman zu setzen.

Meint und grüßt beeindruckt

Ihre Titanic

 Griaß Godd, baden-württembergisches Verkehrsministerium!

Ja, die schwäbische Tradition der Kehrwoche ist uns durchaus bekannt. Trotzdem wäre es uns lieber gewesen, Du hättest in Deiner Antwort auf die Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Jan-Peter Röderer darauf verzichtet, eine »desolate Sauberkeit« der Toiletten der Deutschen Bahn zu bemängeln. Allein schon aus Gründen der Sprachhygiene.

Besticht durch desolate Genauigkeit: Titanic

 Ciao, Gigi D’Agostino!

Ciao, Gigi D’Agostino!

Auf die Frage, ob Sie sich erklären könnten, warum die Rechten auf Sylt gerade Ihr Lied »L’amour toujours« ausgewählt hatten, antworteten Sie: »Keiner von ihnen wird meinen Song jemals ernsthaft gehört haben.«

Das stimmt, D’Agostino, aber liegt das nicht einfach daran, dass vermutlich kein Mensch jemals ganz bedacht, feierlich und seriös »L’amour toujours« gehört hat?

Fragt sich ernsthaft

Ihre Titanic

 Aha, Daniel Brühl …

»Am Ende jedes Drehtags stand ich in meinem Apartment unter der Dusche und habe wahrscheinlich ein ganz trauriges Bild abgegeben. Meine Haare waren ja getönt, und die dunkle Farbe lief mir jedes Mal übers Gesicht, wie bei einer Midlife-Crisis …« So berichteten Sie der Zeit von Ihren Erfahrungen während des Drehs der Serie »Becoming Karl Lagerfeld«.

Na, das ist ja nun wirklich typisch Midlife-Crisis, dass einem während jeder Dusche dunkle Farbe über das Gesicht läuft! Haben Sie auch andere charakteristische Symptome bemerkt wie die plötzliche Fähigkeit, mit Toten zu kommunizieren, einen Heißhunger auf Kinderseelen und das rötliche Verfärben Ihrer Pupillen? Dann handelt es sich um einen ganz normalen Verlauf!

Weiß Ihre Titanic

 Los, los, Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD)!

In einer ersten Reaktion auf das berüchtigte Sylt-Gesangsvideo sagten Sie: »Wer Nazi-Parolen wie ›Deutschland den Deutschen – Ausländer raus‹ grölt, ist eine Schande für Deutschland.«

Da es für uns alle aber nichts Wichtigeres gibt, als Schande von Deutschland fernzuhalten, sollten Sie unbedingt versuchen, mit diesen im Grunde netten jungen Leuten ins Gespräch zu kommen, damit sie zusammen mit Ihrer Regierung und der oppositionellen CDU demokratische Parolen grölen wie: »Die Integrationsfähigkeit des Landes darf nicht weiter überstrapaziert werden!«

Bitte keinesfalls zögern und zaudern, sondern sofort in die Tat umsetzen, damit den echten, den bösen Nazis endlich das Wasser abgegraben wird!

Rät ganz tief unten aus der Mitte der Gesellschaft: Titanic

Vom Fachmann für Kenner

 Helmut Kohls Erbe

Endlich beginnen auch in unserem Viertel die Bauarbeiten für den Glasfaseranschluss. Bis es soweit ist, lässt die Leis ung des urzeitlich n Kupfe k bels a l rdi gs m hr de n je z wü sc n übr

Teresa Habild

 Letzte Runde

Nach einer Woche Kneipentour hat mich die Katze zu Hause vor verendete Tatsachen gestellt.

Alexander Grupe

 Dritter Weltkrieg?

Warum eigentlich nicht? Aller guten Dinge sind drei.

Dorthe Landschulz

 Beim Marktstand mit dem schlechten Verkäufer

»Entschuldigung, dürfte ich die zwei Gurken da hinten links haben und drei kleine Äpfel?«

»Nein!«

Laura Brinkmann

 Ratschlag

Nach dem Essen, vor dem Paaren
niemals deinen Leib enthaaren!
Lieber schön beim Lakenfleddern
ineinander tief verheddern,
richtiggehend geil verstricken,
durch das Buschwerk nicht mehr blicken
und nach sieben langen Nächten
sorgsam auseinanderflechten.

Ella Carina Werner

Vermischtes

Erweitern

Das schreiben die anderen

Titanic unterwegs
17.07.2024 Singen, Gems Thomas Gsella
19.07.2024 Hohwacht, Sirenen-Festival Ella Carina Werner
04.08.2024 Frankfurt/M., Museum für Komische Kunst Die Dünen der Dänen – Das Neueste von Hans Traxler
04.08.2024 Frankfurt/M., Museum für Komische Kunst »F. W. Bernstein – Postkarten vom ICH«