Newsticker

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (38)

Name: Mugabe

Vorname: Robert

Spitznamen: "Rooobert!", Uralterspräsident, Greisleiter

Hauptwerke: "Opposition ist Mist", "Ich – Einfach unverbesserlich 4", "Der Koloß von Rhodesien", "Grace's Anatomy"

Wurde beeinflußt von: Egoshootern, stabilen Regierungsverhältnissen, Jopi Heesters' "Ich werde 100 Jahre alt"

Hat Einfluß auf: Simbabwes Vetternwirtschaftsbilanz, landesweiten Ein-Kopf-Verbrauch von Champagner, Kaviar und Gucci, sein Impeachment-Verfahren

Verfeindete Denker: Menschen mit einer Konsonantenhäufung im Nachnamen (Tsvangirai, Mnangagwa), Amnesty International, weiße Teufel (z.B. Farmer, Homosexuelle und homosexuelle Farmer)

Befreundete Denker: Lord Voldemort, Sauron, Darth Vader, Kim Jong-un, Alexander Lukaschenko und andere imaginäre Tyrannen

Bester Satz: "Fräulein, bitte zum Diktator!"

Leser, die Robert Mugabe mögen, mögen auch: ethnische Säuberungen, die Neunziger, Elder Statesmen, "Zugabe!"-Rufe

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (37)

Name: Lindner

Vorname: Christian

Spitznamen: Startup-Maus, Ei-Account, Mörder (Hauptmann der Reserve)

Hauptwerke: "FDP 2017: gleicher Scheiß, grelle Farben", "Hey there! I am using Whatsapp, Twitter, Facebook & Elitepartner!", "Ich is ich is ich is ich – liberale Politik 4.0"

Wurde beeinflußt von: Lobbyisten (Dirk Niebel, Philipp Rösler u.a.), den größten Versagern im Sillicon Valley, Instagram-Filtern

Hat Einfluß auf: Digital Assholes, Speed-Preise in Berlin Mitte, ein paar Longboard-Fahrer mit Bart

Verfeindete Denker: alle, die ihn blockieren

Befreundete Denker: die Töchter und Söhne von Ärzten/Apothekern/Hoteliers, 

Bester Satz: "Hoffentlich wählen uns nicht zu viele – sonst muß ich mit der Merkel regieren und kann nicht mehr den ganzen Tag Twitter-Meldungen retweeten, in denen mein Name vorkommt."

Leser, die Christian Lindner mögen, mögen auch: Hartz IV, Stellungnahmen von Jens Spahn, Abistreiche, Fragen von Claus Strunz, Flirts mit Rainer Brüderle, Jägermeister

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (36)

Name: Kim

Vorname: Jong-un

Spitznamen: Kim Rakete, Kim Jong-un-hold, Reisbällchen, Der Fettwahnsinnige, Fat Man

Hauptwerke: Apocalypse soon, Ein nukleares Wintermärchen, Korealand ist abgebrannt, Kim Kong, Es gibt nur einen Kim Jong-un

Wurde beeinflußt von: Blau-rotem Blut, zu viel radioaktiver Strahlung, Ja-Sagern, Sagen über seinen Opa 

Hat Einfluß auf: 24 Mio. Hungerleider, 50 Mio. Angstpatienten, den anderen Irren in Washington D.C., China

Verfeindete Denker: Donald J. Trump, Moon Jae-in, Mahatma Gandhi, Edward Snowden 

Befreundete Denker: Donald J. Trump, Kim Il-sung, Kater Karlo

Bester Satz: "Und wenn morgen die Welt untergeht, werde ich heute noch eine Rakete testen."

Leser, die Kim Jong-un mögen, mögen auch: Leere Reistöpfe, leere Bäuche, leere (breite) Straßen, leere Phrasen, Skorbut, Blutrache, Marschmusik, Marschflugkörper, Handarbeit, Urban Gardening, Schauprozesse

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (35)

Name: Duterte

Vorname: Rodrigo

Spitznamen: Don Executerte, Idi Philippin, Rodrigo Despote

Hauptwerke: "Der Drogentotmacher", "Der (kurze) Prozeß", "Wir toten Kinder vom Bahnhof Manila"

Wurde beeinflußt von: Testosteron, Gewaltphantasien, zu viel Beinfreiheit

Hat Einfluß auf: Stammtische, Terroristenrekrutierung, die Bauindustrie

Verfeindete Denker: Papst Franziskus, Drogenbeauftragte weltweit

Befreundete Denker: Donald Trump, Baschar al-Assad, Jack the Ripper

Bester Satz: "Bevor ihr euch den goldenen Schuß setzen könnt, habe ich euch die Rübe schon dreimal weggeblasen, ihr gottverfickten Hurensöhne!"

Leser, die Rodrigo Duterte mögen, mögen auch: standrechtliche Erschießungen, Ballerspiele, einfache Strickmuster

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (34)

Name: Safranski

Vorname: Rüdiger

Spitznamen: Die philosophische Bratwurst, ein Bademeister aus Deutschland

Hauptwerke: "Nietzsche für Trinker", "Goethe für Schwätzer", "Gödel für Dödel"

Wurde beeinflußt von: Heidi Heidegger und Ziegenpeter Sloterdijk

Hat Einfluß auf: Elke Heidenreich, Helene Fischer

Verfeindete Denker: Ludwig Börne, Frank Thiel

Befreundete Denker: Dieser eine Schauspieler, dessen Gesicht fast jeder, aber dessen Namen fast niemand kennt (Ulf?)

Bester Satz: "Safranski und Rodel gut!"

Leser, die Rüdiger Safranski mögen, mögen auch: den Sex-Appeal von Martin Schulz, den Börne-Preis, (literarische) Behandlungen mit Botox (Strauß)

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (33)

Name: Le Pen

Vorname: Marine

Spitznamen: Pennerin, Frontsau National, Volksempfängerin

Hauptwerke: "Kommt ein Moslem nach Frankreich und will hier leben... Hahaha! – Die 1000 besten Ausländerwitze", "Handbuch Faschismus", "Einen Weltkrieg anfangen – Warum eigentlich immer nur die Deutschen...?"

Wurde beeinflußt von: einem Studium der Rechts(extrem)wissenschaften, ihrem Vater Jean-Adolf Le Pen, schlechtem Rotwein

Hat Einfluß auf: Französinnen und Franzosen mit Hitlerbärtchen

Verfeindete Denker: Angela Macron, Emmanuel Merkel, zum Islam konvertierte Baguettes

Befreundete Denker: Wladimir Trump, Donald Putin, Frösche ohne Migrationshintergrund

Bester Satz: "Wenn ich am 7. Mai zur Präsidentin gewählt werde, baue ich auch eine Mauer – eine Mauer zu Deutschland! Versprochen!"

Leser, die Marine Le Pen mögen, mögen auch: Dummheit, Videobotschaften von Frauke Petry, die Todesstrafe

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (32)

Name: Scheuer

Vorname: Andreas

Spitznamen: A. Sch., der Andichrist(soziale)

Hauptwerke: "Say it loud, say it clear, refugees aren't welcome here!", "Bautzen, Vorra, Heidenau – die schönsten Asylurlaubsorte in Deutschland"

Wurde beeinflußt von: Entscheidungen des BAMF, ZDF-Politbarometer, rechtsdrehenden Joghurtkulturen von Müllermilch

Hat Einfluß auf: AfD-Wahlergebnisse, Facebookprofilaufrufe von Generalvikaren

Verfeindete Denker: ministrierende senegalesische Fußballspieler (weltweit: 3), Pro Asyl

Befreundete Denker: Parteivorsitzende (Horst Seehofer), besorgte Bürger (Horst Seehofer), Rechtspopulisten (Horst Seehofer), Rassisten (…), Arschgeigen (Markus Söder)

Bester Satz: "Ich bin drei Jahre hier – als CSU-Generalsekretär. Mich kriegen Sie nie wieder los."

Leser, die Andreas Scheuer mögen, mögen auch: Charakterschweine, Tim Toupet ("Du hast die Haare schön"), Hakenkreuzschmierereien, Sportpalastreden

3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Aktuelle Startcartoons

Heftrubriken

Briefe an die Leser

 Clever, Jürgen Kaube (»FAZ«)!

Kein Wunder, dass die Ampel bei der Europawahl so abgeschmiert ist, denn »in vielen Schulen und Innenstädten wird über die drastischen Missstände euphemistisch hinweggelogen«.

Und in anderen eben nicht. Das hat den Vorteil, dass sich der Satz, in vielen Schulen und Innenstädten werde über die drastischen Missstände (Ausländer/innen) euphemistisch hinweggelogen, schwer beweisen lässt. Und ist das dann nicht ebenfalls »eine Wirklichkeitsverweigerung« von der Sorte, die »nicht zu einer Abnahme des fatalen Gefallens an den Populisten geführt« hat? Weil den verlogenen Intellekt und die verjudete Innenstadt zu verachten halt seit je zu deren Repertoire gehört?

Fragt allgemein aus Frankfurt Titanic

 Prost und zum Wohl, lieber Lidl!

Rückblickend möchten wir uns noch einmal für Dein schönes Angebot »Freude schenken zum Vatertag« bedanken, bei welchem Du auf acht Plastikflaschen Deines ohnehin schon extrem billigen Perlenbacher Pils aus lauter Herzensgüte einfach eine neunte gratis obendrauf gelegt hast!

Und warum, Lidl? Weil Du ihre Herzen (und Lebern) in- und auswendig kennst und daher weißt: Erst die neunte Flasche ist es, die Männern regelmäßig die unverfälschte, überschäumende Freude bringt!

Nach Diktat vom Bürostuhl gekippt und sogleich eingepennt:

Deine »Jungs« von Titanic

 Was geht ab, sächsische Steuerverwaltung?

Bei der Jugend anscheinend nicht so viel – jedenfalls träumen Deinen Erhebungen zufolge, man soll es kaum für möglich halten, nicht alle Schulabsolvent/innen den großen Traum von einer Karriere in der Finanzbuchhaltung.

Um junge Menschen trotzdem für aufregende Expeditionen in die Welt der Prozentrechnung und der Pendlerpauschalen zu begeistern, hast Du Dir einen Slogan überlegt: »Lust auf ein AbenSteuer?«

Wir freuen uns also jetzt schon darauf, wie Superheld Taxman in seiner nächsten Soli-Mission allen außergewöhnlichen Belastungen trotzt und nur knapp einem mörderischen Ehegatten-Splitting entgeht! Und zwar gerade noch rechtzeitig, um zu verhindern, dass Superschurke Dr. Elster die Welt in die kalte Progression stürzt.

Schreibt Dich dieses Jahr sicher wieder ab: Titanic

 Jetzt, Husqvarna Group aus Stockholm,

ist der Groschen bei uns endlich gefallen: Du hast zuerst – siehe TITANIC 4/2024 – Deine Rasenmäher mit einem Softwareupdate versehen, das erlaubt, auf Deinen Höllenmaschinen den Egoshooter »Doom« zu spielen, und jetzt, wie heise.de nicht entgangen ist, mit einem weiteren nachgelegt, das eine »Victory Dance«-Funktion nachrüstet. Diese lässt, sobald die vom Nutzer eingestellte Lieblingsmannschaft ein Tor geschossen hat, die Mähroboter »eine Jubelbewegung hinlegen: Roboter, Tornado oder 180°-Drehung. Die jeweiligen Tänze sollen an die von Peter Crouch, Miroslav Klose und Cristiano Ronaldo erinnern, nachdem sie ein Tor geschossen hatten. Zusätzlich blinken die Lampen am Mähroboter und eine Fanfare wird abgespielt.«

Das ist doch alles nur Teil eines perfiden Racheplans, die Bewohner/innen derjenigen Länder mit Lärm zu terrorisieren, deren Fußballnationalmannschaften nicht wie die schwedische die Qualifikation für die Europameisterschaft 2024 verkackt haben!

Alle Lampen blinken tiefrot bei Titanic

 Lange nichts von Ihnen gehört, Sigmar Gabriel!

In einem Stern-Interview, das mit Ihrem zauberhaften Zitat »Wir müssen Putin den Eisenfuß entgegenstellen« überschrieben war, sagten Sie noch allerlei anderes Zauberhaftes, unter anderem: »Krieg hat immer die Gefahr der Eskalation.«

Da hätten wir aber schon gerne das ein oder andere Beispiel erfahren. Zu was kann Krieg denn eskalieren? Zu diplomatischen Verstimmungen? Gegenseitigen Sanktionen? Peinlichem Anschweigen auf internationalen Kongressen? Sagen Sie’s uns, und vor allem Putin!

Eskaliert sonst vor Aufregung: Titanic

Vom Fachmann für Kenner

 Morning Routine

Obst zum Frühstück ermöglicht einen gesunden Start in den Tag, aber wer keine Lust hat, sich schon morgens in die Küche zu stellen und Früchte zu schnippeln, dem empfehle ich stattdessen Snoozies.

Loreen Bauer

 Rhetorischer Todesstern

Anstatt vor der Reise nach Irland mühsam meine eingerosteten Conversation-Skills aufzufrischen, hatte ich mich dazu entschlossen, einfach ein paar cool klingende Star-Wars-Zitate auf Englisch auswendig zu lernen. Beim abendlichen Guinness wollte ich in der dunkelsten Ecke des Pubs sitzen, die langen Beine mit den Wanderstiefeln entspannt auf dem Tisch abgelegt, und – sollte mich jemand etwas fragen – mit einer lässig dahingerotzten Antwort aus »Das Imperium schlägt zurück« geheimnisvoll und verwegen wirken. Obwohl ich mich dabei genau an das Skript hielt, wurde ich bereits ab dem zweiten Tag von den Locals wie ein Irrer behandelt und während des kompletten Urlaubs weiträumig gemieden. Ich glaube zwar nicht, dass es an mir lag, aber wenn ich einen Kritikpunkt nennen müsste, dann diesen: Ausschließlich Sätze in Wookie-Sprache zu verwenden, war möglicherweise ein Fehler.

Patric Hemgesberg

 Körper-Wunder Mensch

Wussten Sie schon, dass Finger- und Zehennägel den Hauptteil ihres Wachstums ausgerechnet in der Zeit, während der man nicht hinsieht, absolvieren? Man lernt nie aus …

Theobald Fuchs

 Im Rahmen

meiner Arbeit als Psychiater musste ich einmal eine Dame untersuchen, die leider dement, aber dennoch sehr feinsinnig und geistreich war. Ich überprüfte standardmäßig die örtliche Orientierung und fragte, in welchem Land wir seien. Sie spekulierte, es könne Island sein, musste aber einräumen, dass sie es nicht wisse. »Kennen Sie denn die Stadt?« versuchte ich es mit der nächstkleineren Kategorie.

Da schaute sie mich an und sagte: »Hören Sie mal, junger Mann, wenn ich noch nicht mal weiß, in welchem Land wir uns befinden, werde ich die Stadt ja wohl erst recht nicht wissen!«

Robert Friedrich von Cube

 Beim Marktstand mit dem schlechten Verkäufer

»Entschuldigung, dürfte ich die zwei Gurken da hinten links haben und drei kleine Äpfel?«

»Nein!«

Laura Brinkmann

Vermischtes

Erweitern

Das schreiben die anderen

Titanic unterwegs
19.07.2024 Hohwacht, Sirenen-Festival Ella Carina Werner
04.08.2024 Frankfurt/M., Museum für Komische Kunst Die Dünen der Dänen – Das Neueste von Hans Traxler
04.08.2024 Frankfurt/M., Museum für Komische Kunst »F. W. Bernstein – Postkarten vom ICH«
18.08.2024 Aschaffenburg, Kunsthalle Jesuitenkirche Greser & Lenz: »Homo sapiens raus!«