Newsticker

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (45)

Name: Maas

Vorname: Heiko

Spitznamen: Heiko Potter, Der Maasanzug

Hauptwerke: Stilvoll durch die Barbarei, Faltenfrei gegen Rechts

Wurde beeinflusst von: "GQ", Fielmann

Hat Einfluss auf: Twitter, Facebook, Teletext

Verfeindete Denker: die SPD

Befreundete Denker: die SPD

Bester Satz: "Mit Verlaub, aber das größte Opfer des Rassismus ist immer noch die Demokratie."


Leser, die Heiko Maas mögen, mögen auch:
Relativierungen, Vordrängler, EU-Normen, Bügelfalten, Pomade hinter dem Ohr

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (44) – Seehofer-Geburtstagsspezial

Name: Seehofer

Vorname: Horst

Spitznamen: Adlerhorst, Seenot-Ratte, Horst Gameofer

Hauptwerke: "Mein Kopf – ein rechtsfreier Raum", "1000 Wege, Flüchtlinge abzuschieben"

Wurde beeinflusst von: viel zu engen Lederhosen, geschlossenen Grenzen, offenen Ärschen

Hat Einfluss auf: die SPD, Masterplanlosigkeit, entgleiste Modelleisenbahnen

Verfeindete Denker: Markus Söder, Saupreißn, alle Linksfaschisten von der CDU (vor allem Merkel)

Befreundete Denker: seine Söhne Alexander Dobrindt, Sebastian Kurz und Björn Höcke

Bester Satz: "Liebe Freunde, hiermit trete ich als Bundesbayer, Bundestrainer und Bundesbumser zurück – Moment ... ich höre, ich werde doch noch gebraucht!"

Leser, die Horst Seehofer mögen, mögen auch: Nationalhymnen-Singpflicht, Erika Steinbach, Nacktfotos von Viktor Orbán

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (43)

Name: Zuckerberg

Vorname: Mark

Spitznamen: Der Post-Mann, Datenberg, Million Dollar Baby

Hauptwerke: Algorithm is a dancer, Die Abschöpfung, As You like it, Die 100 Milllionen schönsten Katzenbaby-Videos

Wurde beeinflußt von: fünf Millionen Freunden, Kontaktstörungen, Post-traumatischen Erfahrungen

Hat Einfluß auf: die Verbreitung von Verschwörungstheorien, Google+

Hat keinen Einfluß auf: Donald Trump, Til Schweiger, Angela Merkel

Verfeindete Denker: George Orwell, Harald Welzer, Lisa Fitz

Befreundete Denker: Erich Mielke, Carsten Maschmeyer

Bester Satz: "Mark Zuckerberg hat dich geblockt."

Leser, die Zuckerberg mögen, mögen auch: flüchtige Bekanntschaften, emojionale Störungen, personalisierte Potenzpillenwerbung

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (42)

Name: Kurz

Vorname: Sebastian

Spitznamen: Baby-Hitler, Kita-Adi, Pipi Kurzstrumpf, Ohrlando Blum

Hauptwerke: "Wir Kinder vom Polit-Zoo", "Das Feschistische Manifest", "Ich, Bundeskanzler? – Ein Coming-of-Age-Roman", "Das Perpeto-Geilo-Mobile"

Wurde beeinflußt von: Haargel, konservativen Jugendfunktionären mit Lodenjacken, Wahlkampfspenden aus der Wirtschaft, hormonellen Umwälzungen

Hat Einfluß auf: Österreich, karrieregeile Jura- und BWL-Studenten, Jugendschutzgesetz

Verfeindete Denker: Jesus Christus (wegen Nächstenliebe), Jim Knopf (wegen Migrationshintergrund),

Befreundete Denker: Bob der Baumeister, Teletubbies, Die Gummibärenbande

Bester Satz:
"Wenn ich Grenzen dicht mache, die Balkanroute schließe und dafür sorge, daß geflüchtete Menschen vor verschlossenen Türen stehen, dann bekomme ich immer so ein Kribbeln in der Hose. Lieber Dr. Sommer, ist das normal?"

Leser, die Sebastian Kurz mögen, mögen auch: mit Faschisten koalieren, Kinderarbeit, Dumbo, Ski-Urlaub in Tirol, Haargel-Monatspackung XXXL 

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (41)

Name: Söder

Vorname: Markus

Spitznamen: Gotteskrieger, Kreuzritter, Kruzifixer, Terrorfürst, Franken-Blondi, Sieg-Heiland

Hauptwerke: "Homer Simpson, Shrek, Goebbels – meine schönsten Karnevalsverkleidungen", "Wie aus Bayern ein richtiger Gottesstaat wird", "Alles über meine Jugend als FJ-Strauß-Ultra", "Koalitionsvertrag mit der AfD" (erhältlich 2019)

Wurde beeinflußt von: Rostbratwurst, Wadlbeißern, Watschen

Hat Einfluß auf: die Gebirgsschützen, das Gestammel an bayerischen Stammtischen

Verfeindete Denker: Horst Seehofer, Angela Merkel, Gustl Mollath

Befreundete Denker: Ai Weiwei, Chico, Baby-Hitler

Bester Satz: "Klares Bekenntnis zu unserer bayerischen Identität und christlichen Werten: Haben heute im Kabinett beschlossen, daß in Bayern ab dem 1. Juni die Prügelstrafe und die Hexenverbrennung eingeführt werden."


Leser, die Markus Söder mögen, mögen auch: kath.net, Geisterfahrer, Denunzianten, lebenslangen Aufenthalt in einer psychiatrischen Anstalt in Bayern

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (40)

Name: Spahn

Vorname: Jens

Spitznamen: Spahnferkel, Der Spahnsinnige, Jensemann, Der Pillenmann, Pharmakula

Hauptwerke: Lobbythek, Unsere kleine Pharmafirma, 1000 halblegale Nebenjobs, Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?

Wurde beeinflußt von: Der Pharmalobby, der Ärztelobby, der Apothekerlobby, der Bankenlobby, einer Überdosis Medikamente, Schweren Nebenwirkungen

Hat Einfluß auf: Medikamentenpreise, Arbeitsplätze in der privaten Krankenversicherung, das Stimmvieh in seinem Münsterländer Wahlbezirk, schwarze (Kranken-)kassen

Verfeindete Denker: Angela Merkel, Karl Lauterbach, Abgeordnetenwatch, Hipster, das linksgrünversiffte Gesindel

Befreundete Denker: Alexander Dobrindt, Alexander Gauland, Horst Seehofer, der Papst

Bester Satz: "Niemand muß in Deutschland hungern, das Tafel-Essen ist weit besser als unsere Krankenhauskost."

Leser, die Spahn mögen, mögen auch: Rationierungen, Apparatemedizin, lebensverkürzende Maßnahmen, Hartz-IV-Kürzungen, soziale Kältekammern, Karriereleitern, Gehirnentzündungen, digitale Zäpfchen

Nur diese Kategorie anzeigen:Premiumdenker der Gegenwart Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Premiumdenker der Gegenwart (39)

Name: Gabriel 

Vorname: Sigmar

Spitznamen: GroKotz, SPDepp, Mister Piggy, Goslarsch, Dicktator

Hauptwerke: "Projekt 5 % – eine Anleitung", "Sig Heilfasten – Abnehmen in 1000 Schritten", "Meine schönsten Fettnäpfchen – 35., überarbeitete und erweiterte Auflage"

Wurde beeinflußt von: Schweinshaxen, Pizza, Pommes, Döner, Gulasch, Reis, Nudeln, Bratkartoffeln, Fisch, Torten, Pralinen, Keksen, Magenband

Hat Einfluß auf: Waffen-Deals, SPD-Umfragewerte

Verfeindete Denker: der Mann mit den Haaren im Gesicht, die Frau mit der Brille auf der Nase, alle mit Hirn im Kopf

Befreundete Denker: seine Tochter, die Puppe seiner Tochter, die Plüschkatze seiner Tochter

Bester Satz: "Glauben Sie mir: Die Welt steht zu Beginn des Jahres an einem gefährlichen Abgrund – und ich weiß ich ganz genau, wovon ich rede. Immerhin war ich viele Jahre SPD-Chef."


Leser, die Sigmar Gabriel mögen, mögen auch: Andrea Nahles’ Grinsen, Agenda 2010, Recep Tayyip Erdoğan, Tritte in den Unterleib

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Aktuelle Startcartoons

Heftrubriken

Briefe an die Leser

 Byung-Chul Han!

Gern lasen wir in den letzten Jahren Ihre kritisch-theoretischen Bändchen über die »Müdigkeitsgesellschaft« und die »Transparenzgesellschaft« und hielten jetzt die vierte (!), 2022 erschienene Auflage Ihrer »Palliativgesellschaft« in den Händen, allwo Sie, der Sie natürlich Adornos Wort kennen, dass auf dem Grunde der herrschenden Gesundheit der Tod liege, vor einer Hygienediktatur warnten: »Die Quarantäne ist eine virale Variante des Lagers, in dem das nackte Leben herrscht. Das neoliberale Arbeitslager in Zeiten der Pandemie heißt ›Home-Office‹. Nur die Ideologie der Gesundheit und die paradoxe Freiheit der Selbstausbeutung unterscheiden es vom Arbeitslager des despotischen Regimes«, außerdem der Kaffee-Vollautomat, schnelles Internet und ein weiches Bett, die Plattensammlung und der volle Kühl-, Kleider- und Schuhschrank sowie der Lesesessel, in dem sich dann erfahren lässt, dass es im Gulag wenigstens keine Ideologie der Gesundheit gibt.

Könnte Nawalny es bestätigen, er tät’s!

Darauf noch einen Macchiato: Titanic

 Liebe britische Fallschirmspringer/innen!

Bei der diesjährigen D-Day-Gedenkfeier habt Ihr die Landung in der Normandie nachgestellt. Wegen des Brexits musstet Ihr aber direkt im Anschluss zur Passkontrolle. Danach erst ging’s weiter zur Feier.

Jetzt wollten wir mal ganz lieb fragen, ob Ihr angesichts des ganzen Rechtsrucks in Europa beim nächsten Mal dann wieder auf solche Formalitäten verzichten und stattdessen Nazis abknallen könnt?

Mit ganz großen Augen: Titanic

 Sauber, Annalena Baerbock!

Sauber, Annalena Baerbock!

»Wenn ich nicht wählen gehe, dann stinkt es. Dann wird es braun«, werden Sie von der Bild zitiert. Weiter: »Wer überlegt, welches Waschmittel er kauft, kommt auch nicht auf die Idee, die Wäsche gar nicht mehr zu waschen – weil wir verstanden haben, dann wird es dreckig, und dann stinkt’s. Und genauso ist es in der Demokratie.«

Ein Vergleich, der sich gewaschen hat – porentiefreine Poesie! Bei dem Talent sollten Sie ernsthaft in Erwägung ziehen, es dem Kollegen Habeck gleichzutun und sich an Ihren ersten Roman zu setzen.

Meint und grüßt beeindruckt

Ihre Titanic

 Ey, Unbekannter!

Über Sie schreibt T-Online: »Mann masturbiert vor Frau im Zug«. Wie unhöflich! Noch nie was von »Ladies first« gehört?

Fragt gentlemanlike Ihre Titanic

 Hast Du das selbst gemacht, Bauhaus,

oder war’s eine Werbeagentur, die auf Dein Plakat mit dem Rasenmähroboter den verheißungsvollen Spruch »Einfach mal mähen lassen« gedruckt und uns damit schon fast überzeugt hatte, uns dann aber mit dem unmittelbar darunter positionierten Bauhaus-Slogan »Selbst gemacht tut gut« doch wieder vom Kauf abrücken ließ?

Fragen die OBI-Hörnchen von Titanic

Vom Fachmann für Kenner

 Unterirdischer Anlagetipp

Viele Vermögende kaufen Gold oder Kunstwerke, um ihren Reichtum gegen Inflation etc. abzusichern. Dabei gäbe es Investments, die wahrlich auf die Ewigkeit verweisen: Reliquien. Reliquien wären Finanzprodukte mit Hand und Fuß, die nicht nur die Überreste der Heiligen, sondern auch das eigene Kapital konservierten. Einen Namen gäbe es auch schon für diese geniale Anlageoption: »Krypta-Währung«.

Jürgen Miedl

 Ungelogen

Allen, die nicht gut lügen können, aber mal einen freien Tag brauchen, sei folgendes Vorgehen empfohlen: Morgens beim Arbeitgeber anrufen und sich krankmelden mit der absolut wahrheitsgemäßen Begründung: »Ich habe Schwindelgefühle.«

Steffen Brück

 Große Schmerzen

Nachdem ich in den letzten Wochen für eine Hausarbeit historische Handschriften aufarbeiten musste, kann ich kleine Schnörkelschriften echt nicht mehr sehen. Ich habe ganz offensichtlich einen Minuskelkater.

Karl Franz

 Vorteil Mensch

In der Süddeutschen lese ich »Scholz will sich einschalten« und denke: Das kann die Künstliche Intelligenz noch nicht.

Jürgen Simon

 Rhetorischer Todesstern

Anstatt vor der Reise nach Irland mühsam meine eingerosteten Conversation-Skills aufzufrischen, hatte ich mich dazu entschlossen, einfach ein paar cool klingende Star-Wars-Zitate auf Englisch auswendig zu lernen. Beim abendlichen Guinness wollte ich in der dunkelsten Ecke des Pubs sitzen, die langen Beine mit den Wanderstiefeln entspannt auf dem Tisch abgelegt, und – sollte mich jemand etwas fragen – mit einer lässig dahingerotzten Antwort aus »Das Imperium schlägt zurück« geheimnisvoll und verwegen wirken. Obwohl ich mich dabei genau an das Skript hielt, wurde ich bereits ab dem zweiten Tag von den Locals wie ein Irrer behandelt und während des kompletten Urlaubs weiträumig gemieden. Ich glaube zwar nicht, dass es an mir lag, aber wenn ich einen Kritikpunkt nennen müsste, dann diesen: Ausschließlich Sätze in Wookie-Sprache zu verwenden, war möglicherweise ein Fehler.

Patric Hemgesberg

Vermischtes

Erweitern

Das schreiben die anderen

Titanic unterwegs
04.08.2024 Frankfurt/M., Museum für Komische Kunst Die Dünen der Dänen – Das Neueste von Hans Traxler
04.08.2024 Frankfurt/M., Museum für Komische Kunst »F. W. Bernstein – Postkarten vom ICH«
18.08.2024 Aschaffenburg, Kunsthalle Jesuitenkirche Greser & Lenz: »Homo sapiens raus!«
01.09.2024 Frankfurt, Museum für Komische Kunst »POLO«