Newsticker

Nur diese Kategorie anzeigen:Die Listen Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Das kann die neue Warn-SMS

  • Vibrationsalarm auslösen (bei Erdbeben)
  • Bildschirm beschlagen und den Crazy Frog-Klingelton ertönen lassen (bei Hochwasser)
  • Taschenlampe aufleuchten lassen (bei Atomschlag)
  • Gerät spontan in Flammen aufgehen lassen (bei Waldbrand oder Vulkanausbruch) 
  • Leere Batterie anzeigen (bei Blackout)
  • Den Flugmodus aktivieren (bei Absturz einer Maschine) 
  • Name von Jens Spahn im Display anzeigen (Wenn eh alles zu spät)
Nur diese Kategorie anzeigen:Die Listen Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Ein Herz für Strache

Der Ex-Vizekanzler Österreichs und Star des Ibiza-Videos Heinz-Christian Strache bat kürzlich auf Facebook um Spenden. In einem Posting ersucht er um "persönliche Unterstützung, Hilfe und Spende" um seine "horrenden anwaltlichen Kosten" zu finanzieren. Als kleine Anreize werden unter allen Gönnern folgende Preise verlost:

  • 25 Exemplare der gerade erschienenen Strache-Me­moi­ren "A b'soffene G'schicht. Mein Leben"
  • 15 x persönliches Strache-Tutorial zum Thema "Richtiges Mi­schungs­ver­hält­nis von Wodka und Red Bull (1:1)"
  • 100 x fünfgängiges Candle-Light-Dinner mit Strache in einem Wiener Sternerestaurant (es zahlt die/der Gewinner:in)
  • 3 x gemeinsames Reenactment des Ibiza-Videos (Gewinner:in muss Sidekick Johann Gudenus spielen)
  • 1 x lukratives Treffen samt interessanten Geschäftsmöglichkeiten mit einer echten russischen Oligarchin
Nur diese Kategorie anzeigen:Die Listen Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Spiel, Hust und Sieg

Angesichts immer weiter steigender Infektionszahlen hat die Bundesregierung nicht nur die Corona-, sondern auch die Skat- und Doppelkopf-Regeln verschärft. Folgende Regelungen gelten ab einer Inzidenz von 3 Lütten nun in allen verrauchten Dorfkneipen:

  • neues Reizen (1): Lunge überreizt = 0 Punkt
  • neues Reizen (2): mit 3G ohne Impfpflicht = 1000er Inzidenz
  • neues Reizen (3): Wie beim Virus gilt "(Viren) geben, (Husten) hören, (am Eingang nichts) sagen, (Verschwörungserzählungen) weitersagen."
  • Auszählung: Nicht geboostert, gegen die Alten, Long Covid gefangen = 1 sehr geringe Lebenserwartung
  • Spielvariante Grand (Solospiel mit 4 Buben) wird in "Homeoffice mit Kindern in Quarantäne" umbenannt
  • Spielvariante "ohne 9" wird um "ohne Freunde mit Vorerkrankungen" ergänzt
  • Wer "Kontra Impfpflicht" sagt, verlängert die "Pandemie"
  • Impf ist Trimpf
Nur diese Kategorie anzeigen:Die Listen Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

FC Bayern bestraft ungeimpfte Spieler

Der FC Bayern München reagiert knallhart auf die coronabedingten Ausfälle einiger Stars. Neben empfindlichen Gehaltskürzungen drohen ungeimpften Spielern ab sofort diese Strafen:

  • eine Woche Playstation-Verbot
  • Auftritt bei Markus Lanz
  • keine Beteiligung am nächsten Katar-Deal
  • böser Blick von Oliver Kahn (wie früher nach Gegentoren)
  • Empfang bei Markus Söder
  • eine Woche kein Eis
  • langes Gespräch mit Kalle Rummenigge
  • Transfer zum 1. FC Köln
Nur diese Kategorie anzeigen:Die Listen Eintrag teilenEintrag per Email versenden Mit Facebook-Freunden teilen Twittern mit Google+ teilen

Liste schlechter Ersatzgegenstände für die Booster-Impfung

  • Ein Eimer Sangria mit Sagrotan
  • Ein Obstsalat von HelloAuffresh
  • Eine Regentonne Brennesseljauche
  • Eine Bauernstulle, drei Zentimeter dick mit Auffrischkäse "bestrichen"
  • Eine frisch zubereitete Hühnersuppe (dreimal aufgewärmt)
  • Drei Stücke Bienenstich mit einer Tasse Kaffee in der Krankenhauscafeteria
  • Ein Smoothie aus Cranberries, Genesenenspeichel und Rote Beete
  • Eine Packung Erfrischungstücher (zum Verzehr)

Aktuelle Startcartoons

Heftrubriken

Briefe an die Leser

 Eine Frage, »Redaktionsnetzwerk Deutschland« …

»Manche Abiturienten in Hessen machen womöglich absichtlich einige Rechtschreibfehler. Sie wollen beim Gendern ein Statement zu setzen« – und Du, RND? Wofür willst Du Dein Statement zu setzen?

Fragt absichtlich Titanic

 Aber, aber, Michael Douglas!

Für Ihre Titelrolle in einer Serie über Benjamin Franklin hätten Sie zuerst »jede Menge Make-up- und Prothesen-Tests gemacht«, wie Sie der FAZ erzählten, »mit Doppelkinn, dickem Bauch und allem Drum und Dran«. Allerdings habe Ihnen das zu lange gedauert und auch die Vorstellung nicht behagt, acht Folgen unter der Maske versteckt zu sein: »Also haben wir entschieden, dass es auch ohne Makeup geht und ich die Rolle schlicht mit Schauspielerei ausfülle.« Aber, Douglas, warum sind Sie denn bei Ihren früheren Engagements nie auf die Idee gekommen?

Fragen

Ihre Cineast/innen von Titanic

 Good Lord, Russell Brand!

Good Lord, Russell Brand!

Nach Ausflügen in den Buddhismus, in die Transzendentale Meditation und ins Schwurbelmilieu machen Sie seit einer Weile einen auf Christ. Auf Ihrem Youtube-Kanal zeigen Sie sich mit Kreuz und Bibel, beten den Rosenkranz und salbadern über Ihre neuesten spirituellen Epiphanien. Jetzt haben Sie sich sogar in der Themse taufen lassen!

»Sterben und wiedergeboren werden … eine Gelegenheit, die Vergangenheit hinter sich zu lassen«, das erhofften Sie sich von dem Akt laut einer Videobotschaft auf X. Falls Sie mit »the past« auf die gegen Sie erhobenen Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs anspielen, dann haben wir schlechte Nachrichten für Sie: Um sich von derartigen Assoziationen zu lösen, ist die christliche Kirche ein denkbar schlechter Verein.

Mit allen Wassern gewaschen: Titanic

 Stark, Bürgerbewegung Finanzwende!

Dass CumEx-Chefermittlerin Anne Brorhilker ihren Job als Oberstaatsanwältin aufgibt und stattdessen bei Eurem zwar ehrenwerten, aber vergleichsweise machtlosen Verein anheuert, war, wie Ihr in Eurem Newsletter mitteiltet, auch für Euch eine »Riesenüberraschung«.

Irritiert hat uns allerdings die dortige Zusammenfassung Eurer Ziele: »Gemeinsam arbeiten wir für Finanzmärkte, die uns allen dienen. Gegen Finanzkriminalität und Ungeheuerlichkeiten wie CumEx. Und dafür, dass Überschuldete nicht mit ihren Problemen alleine gelassen werden, dass die Schufa ihre Marktmacht nicht ausnutzt und dass öffentliche Gelder weiter intransparent und klimaschädlich angelegt werden können.« Na, wenn Ihr Euch dafür einsetzt, finden wir Eure Machtlosigkeit gar nicht mehr so schlimm!

Arbeitet für und gegen alles und jeden: Titanic

 Also wirklich, Metallica-Bassist Robert Trujillo!

Im Rahmen Ihres 20. Ehejubiläums wandten Sie sich in einem Instagram-Post an Ihre Ehefrau Chloe und bedankten sich bei ihr für »Motivation, Kreativität und eine superstarke Arbeitsmoral«. Das erscheint uns jetzt aber doch ein wenig unromantisch, ja geradezu bürokratisch.

Fällt Ihnen denn gar nichts anderes zum 20jährigen ein? Wir sind uns sicher, Ihre Frau hätte sich bestimmt gefreut, wenn Sie ihr mehr Urlaubstage, eine Dienstreise oder wenigstens eine Begrünung der Arbeitsfläche angeboten hätten!

Nur einige Ideen von

Ihrer Beziehungsratgeberin von Titanic

Vom Fachmann für Kenner

 Das Ende ist nah!

Wenn man aus dem radiologischen Zentrum kommt, fällt der Blick sogleich auf die gegenüberliegende Neuapostolische Kirche. Jesus überstrahlt eben doch alles.

Teresa Habild

 Neue Metaphern braucht das Land

Selbst wenn mir der Klimawandel egal ist, kann ich das angesichts der verdorrten Wälder und Felder leider nicht mehr damit veranschaulichen, dass »nach mir die Sintflut« kommen könne.

Tibor Rácskai

 Verrücktes Kapitalismus-Experiment

Was würde wohl passieren, müssten alle Soldaten ihre Munition selbst bezahlen?

Katharina Greve

 Alte Grabräuber-Weisheit

Das letzte Hemd hat keine Taschen und man kann ins Grab nichts mitnehmen. Was man aber sehr wohl kann: aus dem richtigen Grab viel herausholen.

Jürgen Miedl

 Morgengrauensport

Mitten in der Nacht, halb drei vor der Szenekneipe in München: Ein volltrunkener Totalspack wankt hinter seiner Suffbraut her aus der Fußballzeige-Gaststätte, beide laut auf bairisch aufeinander einbrüllend. Draußen, zwischen dem halben Dutzend Rauchern, hievt sie ihren Quellkörper mit einer trägen Drehung herum, verlagert die Schwere auf den hinteren Krautstampfer und zimmert ihrem imbezilen Begleiter mit Effet eine knallharte Linke flach auf die Fresse. Public Watsching in Bayern eben.

Theobald Fuchs

Vermischtes

Erweitern

Das schreiben die anderen

Titanic unterwegs
21.06.2024 Husum, Speicher Max Goldt
23.06.2024 Kiel, Schauspielhaus Max Goldt
18.08.2024 Aschaffenburg, Kunsthalle Jesuitenkirche Greser & Lenz: »Homo sapiens raus!«
01.09.2024 Frankfurt, Museum für Komische Kunst »POLO«