Abo bestellen

Zeitschrift abonnieren

Zur Info: Die nächste durch ein Abo lieferbare Ausgabe ist August 2024. Allerdings können Sie es mit einer späteren Ausgabe beginnen lassen. Tragen Sie den Monat dann bitte ins Feld "Bemerkungen" auf der nächsten Seite ein. Weitere Erscheinungstermine finden Sie in der untenstehenden Tabelle.

Ja, ich will TITANICPRINT in meinem Bücherregal installieren und bestelle daher:

Klassik-Abos
für 75,00 € (Auslandspreis ab 105 €). Dafür bekomme ich eine Prämie (nur in Deutschland), die ich mir im nächsten Schritt aussuchen kann. (Nur solange der Vorrat reicht.) Das Abo verlängert sich bis zur Kündigung.

Für 75,00 € (Ausland ab 105 €) ein Jahr TITANIC für den Beschenkten (das Abo verlängert sich nicht automatisch!) - und eventuell eine Prämie für Sie!
Einen Geschenkgutschein können Sie sich auf dieser Seite downloaden und ausdrucken
.

für 145 € Lieferung nur nach Deutschland. Das Abo verlängert sich bis zur Kündigung.

für 145 € (Lieferung nur nach Deutschland) zwei Jahre TITANIC für den Beschenkten (das Abo verlängert sich nicht automatisch!) - und eventuell eine Prämie für Sie!
Einen Geschenkgutschein können Sie sich auf dieser Seite downloaden und ausdrucken
.
Premium-Abo
Ich zahle 111,00 € und bekomme außer zwölf Ausgaben TITANIC noch einen roten TITANIC-Sammelordner und einen hochwertigen Lithodruck eines TITANIC-Künstlers. Das Abo verlängert sich bis zur Kündigung.
weitere Abos
60 € für zwölfmal TITANIC. Kopie des Schüler, Studenten- bzw. Azubi-Ausweises wird nachgereicht. Keine Prämie. Das Abo verlängert sich bis zur Kündigung.
Ich zahle 20,00 € und erhalte die nächsten drei Ausgaben TITANIC. Das Abo verlängert sich nicht automatisch. Gilt nur innerhalb Deutschlands. Keine Prämie.

Drei Ausgaben TITANIC für 20,00 € zum Verschenken. Das Abonnement verlängert sich nicht automatisch.

 

AGB

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Abonnements finden Sie hier.

Abo-Service

Sie haben schon ein Abo, und wollen Ihr Abo verlängern oder uns Änderungen z.B. Ihrer Kontodaten oder Ihrer Adresse mitteilen? Dann geht's hier entlang zum Abo-Service-Formular. Bitte beachten Sie, daß Nachsendeaufträge der Deutschen Post nicht die Lieferung der Zeitschrift betreffen.

Abo kündigen

Widerruf

Ein bestelltes Abonnement können Sie binnen vierzehn Tagen widerrufen. Sie können dazu dieses Formular verwenden, es reicht aber auch eine formlose Mitteilung an uns (s. Impressum).

PDFs/App

PDF-Ausgaben unserer Hefte können Sie in unserem Shop erwerben. Ein PDF-Abonnement ist momentan leider nicht möglich. Abos für unsere App schließen Sie bitte innerhalb der App ab. Ein kombiniertes Abonnement aus Papier- und Appausgaben ist leider noch nicht möglich.

Geschenkabo-Gutscheine

Gutscheine für den Beschenkten können Sie auf dieser Seite herunterladen.

Die nächsten Erscheinungstermine
(Änderungen vorbehalten; üblicherweise am letzten Samstag des Vormonats):

August 202427.07.2024
September 202431.08.2024
Oktober 202428.09.2024
November 202426.10.2024
Dezember 202423.11.2024

Aktuelle Startcartoons

Heftrubriken

Briefe an die Leser

 Kinky, Senckenberg-Museum Frankfurt!

In Sachen Außenwerbung wolltest Du offenbar ganz am Puls der Zeit sein. Deshalb orientiertest Du Dich an Kampagnen wie der von diesem Start-up, das seine pfandfreien Mehrwegbehälter mit dem Slogan »Bowljob for free« anpreist – ein freches Wortspiel für Sex- und Porno-Fans!

Auf Deinem Plakat sehen wir das Bild eines Tintenfisches vor schwarzem Hintergrund, dazu den Text »Wilder Kalmar wartet im Darkroom«. Ha! Der augenzwinkernde Hinweis auf anonymen Gruppensex ist uns nicht entgangen, Senckenberg!

Aber warum da aufhören? Wann sehen wir Slogans wie »Doktorfisch will Dich untersuchen«, »Ausgestopfter Affe wartet auf der Sexschaukel« oder »Orchidee erblüht im Garten der Lüste«?

Schon ganz geil auf die Natur: Titanic

 Die Frage, »Spiegel«,

»Wer ist Nemo?«, die Du im Anschluss an den Eurovision Song Contest auf einem Sharepic verbreitetest, können wir Dir beantworten: ein Niemand.

Also kümmere Dich nicht weiter drum, rät Dir

Deine Titanic

 Jetzt, Husqvarna Group aus Stockholm,

ist der Groschen bei uns endlich gefallen: Du hast zuerst – siehe TITANIC 4/2024 – Deine Rasenmäher mit einem Softwareupdate versehen, das erlaubt, auf Deinen Höllenmaschinen den Egoshooter »Doom« zu spielen, und jetzt, wie heise.de nicht entgangen ist, mit einem weiteren nachgelegt, das eine »Victory Dance«-Funktion nachrüstet. Diese lässt, sobald die vom Nutzer eingestellte Lieblingsmannschaft ein Tor geschossen hat, die Mähroboter »eine Jubelbewegung hinlegen: Roboter, Tornado oder 180°-Drehung. Die jeweiligen Tänze sollen an die von Peter Crouch, Miroslav Klose und Cristiano Ronaldo erinnern, nachdem sie ein Tor geschossen hatten. Zusätzlich blinken die Lampen am Mähroboter und eine Fanfare wird abgespielt.«

Das ist doch alles nur Teil eines perfiden Racheplans, die Bewohner/innen derjenigen Länder mit Lärm zu terrorisieren, deren Fußballnationalmannschaften nicht wie die schwedische die Qualifikation für die Europameisterschaft 2024 verkackt haben!

Alle Lampen blinken tiefrot bei Titanic

 Byung-Chul Han!

Gern lasen wir in den letzten Jahren Ihre kritisch-theoretischen Bändchen über die »Müdigkeitsgesellschaft« und die »Transparenzgesellschaft« und hielten jetzt die vierte (!), 2022 erschienene Auflage Ihrer »Palliativgesellschaft« in den Händen, allwo Sie, der Sie natürlich Adornos Wort kennen, dass auf dem Grunde der herrschenden Gesundheit der Tod liege, vor einer Hygienediktatur warnten: »Die Quarantäne ist eine virale Variante des Lagers, in dem das nackte Leben herrscht. Das neoliberale Arbeitslager in Zeiten der Pandemie heißt ›Home-Office‹. Nur die Ideologie der Gesundheit und die paradoxe Freiheit der Selbstausbeutung unterscheiden es vom Arbeitslager des despotischen Regimes«, außerdem der Kaffee-Vollautomat, schnelles Internet und ein weiches Bett, die Plattensammlung und der volle Kühl-, Kleider- und Schuhschrank sowie der Lesesessel, in dem sich dann erfahren lässt, dass es im Gulag wenigstens keine Ideologie der Gesundheit gibt.

Könnte Nawalny es bestätigen, er tät’s!

Darauf noch einen Macchiato: Titanic

 Du, Mey & Edlich,

preist ein sommerlich überteuertes Leinenhemd mit den Worten an: »Stellt bei Hitze keine Fragen.« Und bei Kälte? Wispert es da herbstlich aus der Achsel: »Könnte mal bitte jemand das Fenster schließen?« oder »Warum macht die Knopfleiste nicht einfach ihren Job, die faule Sau?« Wäre für uns das ganze Jahr ein Kaufargument!

Deine Modeflüster/innen von der Titanic

Vom Fachmann für Kenner

 Vorteil Mensch

In der Süddeutschen lese ich »Scholz will sich einschalten« und denke: Das kann die Künstliche Intelligenz noch nicht.

Jürgen Simon

 Dritter Weltkrieg?

Warum eigentlich nicht? Aller guten Dinge sind drei.

Dorthe Landschulz

 Unterirdischer Anlagetipp

Viele Vermögende kaufen Gold oder Kunstwerke, um ihren Reichtum gegen Inflation etc. abzusichern. Dabei gäbe es Investments, die wahrlich auf die Ewigkeit verweisen: Reliquien. Reliquien wären Finanzprodukte mit Hand und Fuß, die nicht nur die Überreste der Heiligen, sondern auch das eigene Kapital konservierten. Einen Namen gäbe es auch schon für diese geniale Anlageoption: »Krypta-Währung«.

Jürgen Miedl

 Letzte Runde

Nach einer Woche Kneipentour hat mich die Katze zu Hause vor verendete Tatsachen gestellt.

Alexander Grupe

 Rhetorischer Todesstern

Anstatt vor der Reise nach Irland mühsam meine eingerosteten Conversation-Skills aufzufrischen, hatte ich mich dazu entschlossen, einfach ein paar cool klingende Star-Wars-Zitate auf Englisch auswendig zu lernen. Beim abendlichen Guinness wollte ich in der dunkelsten Ecke des Pubs sitzen, die langen Beine mit den Wanderstiefeln entspannt auf dem Tisch abgelegt, und – sollte mich jemand etwas fragen – mit einer lässig dahingerotzten Antwort aus »Das Imperium schlägt zurück« geheimnisvoll und verwegen wirken. Obwohl ich mich dabei genau an das Skript hielt, wurde ich bereits ab dem zweiten Tag von den Locals wie ein Irrer behandelt und während des kompletten Urlaubs weiträumig gemieden. Ich glaube zwar nicht, dass es an mir lag, aber wenn ich einen Kritikpunkt nennen müsste, dann diesen: Ausschließlich Sätze in Wookie-Sprache zu verwenden, war möglicherweise ein Fehler.

Patric Hemgesberg

Vermischtes

Erweitern

Das schreiben die anderen

Titanic unterwegs
17.07.2024 Singen, Gems Thomas Gsella
19.07.2024 Hohwacht, Sirenen-Festival Ella Carina Werner
04.08.2024 Frankfurt/M., Museum für Komische Kunst Die Dünen der Dänen – Das Neueste von Hans Traxler
04.08.2024 Frankfurt/M., Museum für Komische Kunst »F. W. Bernstein – Postkarten vom ICH«